Chile de header

"Nach der Nord Art": Sechs Künstler stellen aus

 

"Vida en Pareja" (Samy Benmayor)

Felipe Oyarzún, Jahrgang 1970, ist einer von sechs zeitgenössischen Künstlern aus Chile, deren Werke bis zum 8. April (montags bis freitags 11-17 Uhr) in der Botschaft von Chile zu sehen sind: Francisco Ariztía, Samy Benmayor, Carlos Maturana („Bororo), Francisco Sepúlveda und Matías Pinto D‘Aguiar.

Die sechs chilenischen Künstler hatten sich zuvor unter 3000 Bewerbern aus 55 Ländern für die Nord Art qualifiziert. Nun sind diese Werke erstmals in der Hauptstadt zu sehen, quasi als Nachlese zur Nord Art. Die Kunstausstellung im schleswig-holsteinischen Büdelsdorf zeigt jedes Jahr Strömungen der internationalen zeitgenössischen Kunst. Felipe Oyarzun lebt zurzeit in Berlin, Er arbeitet zu Abstraktion und verbindet mit dem abstrakten Denken die Ursprünge des Menschen und seine Beziehung zu Materie und Energie. Francisco Sepúlveda entwirft großflächig und ausdrucksstark. Seine Bilder sind voller Poesie und surrealistisch anmutender Charaktere. Kritiker sprachen von der „Farbpalette der Götter“ und vom „Universum Sepúlvedas“.  Seine künstlerische Handschrift ziert Orte wie die Spanische Nationalbibliothek in Madrid, Bibliothèque National de Paris oder New York Library.

Seminario invita a debatir sobre creación de memorial

 

El Embajador Mariano Fernández, en entrevista con la radio RBB alemana, inauguró el seminario.                                                                                                                                                     

Berlin, el 19 de febrero 2016. En Berlín, en la histórica Casa de la Conferencia Wannsee, tiene lugar el seminario “Aspectos relevantes en relación con la creación de un memorial”, inaugurado por el embajador de Chile en Alemania, Mariano Fernández y el embajador Dieter Lamlé, Director de América Latina en el Auswärtiges Amt.

Familiares de detenidos desaparecidos chilenos, ex-prisioneros políticos, colonos de la ex Colonia Dignidad, habitantes de Villa Baviera y representantes de agrupaciones de derechos humanos y del gobierno de Chile son los participantes en el evento a orillas del lago Wannsee. La conferencia cuenta, además, con el apoyo financiero del Ministerio de RR.EE. alemán.

Hasta el próximo miércoles 24, los participantes discutirán sobre cómo crear una narrativa de memoria adecuada que incluya las diferentes perspectivas de la historia y sobre cómo impulsar un trabajo educativo. El seminario incluye además visitas a los diferentes memoriales de Berlín sobre derechos humanos, así como un recorrido por el ex campo de concentración Sachsenhausen, a 80 kms. de Berlín.

Fruit Logistica: Chiles Auftritt mit der Pazifischen Allianz

Die Botschaften von Chile, Kolumbien, Mexiko und Peru in Deutschland haben bei der 24. FRUIT LOGISTICA gemeinsam mit den jeweiligen Handelsvertretungen die Stände der Mitgliedsstaaten der Pazifik-Allianz eröffnet. Die Messe findet vom 3.-5. Februar 2016 in Berlin statt.

Beispiele für Vorzeigeprodukte der vier Länder auf diesem renommierten europäischen Markt sind Weintrauben und Heidelbeeren aus Chile, Physalis und Bananen aus Kolumbien, Honig und Brombeeren aus Mexiko sowie Mango und Avocado aus Peru.

Die Staaten der Pazifik-Allianz haben sich dank der Qualität und Vielfalt ihrer Produkte erfolgreich auf dem deutschen Markt für frisches Obst und Gemüse etablieren können.

Die FRUIT LOGISTICA ist eine der weltweit wichtigsten Veranstaltungen für alle Fresh-Produce- Geschäftsbereiche. In diesem Jahr nehmen rund 2.700 Aussteller aus mehr als 80 Ländern an der Messe teil. Es werden mehr als 65.000 Besucher auf Entscheider-Ebene aus mehr als 135 Ländern erwartet, sowie Branchenexperten, Medien und Meinungsführer.

Berlin, 3. Februar 2016

Zum ersten Mal sind chilenischen Blaubeeren auf der Internationalen Grünen Woche vertreten

160120 GRUENE WOCHE

Berlin, 18. Januar 2016.- Mit dem Ziel, die chilenischen Blaubeeren zu promoten, ihre Marktdurchdringung und ihren Konsum in Europa, insbesondere in Deutschland zu stärken, nimmt der entsprechende Industriezweig Chiles an der Internationalen Grünen Woche teil, die zwischen dem 15. und 26. Januar in Berlin stattfindet.

Mit feinen Produkten auf der Biofach 2016

Wein, Trockenfrüchte, Säfte: Vier Hersteller präsentieren ihre ökologischen Lebensmittel auf der Biofach 2016 in Nürnberg, einige sogar mit Fairtade-Label.

„Noch sind Bioprodukte aus Chile ein Nischenmarkt, aber mit positiven Wachstumstendenzen“, sagt Bettina Stengel, Direktorin von ProChile in Deutschland. „Wir sehen die Teilnahme an dieser Messe als eine wichtige Erfahrung, denn wir möchten signalisieren, dass organisch erzeugte Lebensmittel, Umweltschutz und optimale Arbeitsbedingungen, also alle Aspekte nachhaltiger Produktion, auch in Chile ein Thema sind, und ein Anliegen der Unternehmer.“

Botschafter beim Neujahrsempfang des Bundespräsidenten

160127 RECEPCION PRESIDENCIA FEDERAL
Berlin, 26. Januar 2016.  Bundespräsident Joachim Gauck hatte ins Schloss Bellevue geladen: Minister und Diplomaten kamen zum traditionellen Neujahrsempfang - so auch der chilenische Botschafter. Im Gespräch mit Joachim Gauck und auch mit Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) erörterte Mario Fernández bilaterale Themen, dankte für die exzellente Zusammenarbeit im vergangenen Jahr und gab einen Ausblick auf die wichtigsten chilenisch-deutschen Themen und Aufgaben für 2016. Am Defilee nahmen 220 geladene hochrangige Repräsentanten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Forschung und Kultur teil sowie 70 engagierte Bürger. Der feierliche Empfang bot einen exzellenten Rahmen zum Netzwerken und Themen anstoßen. 

 

Der prämierte Dokumentarfilm „El Botón de Nácar” hat Premiere in Deutschland

151211 El BOTON DE NACAR

Berlin, 11. Dezember 2015. Der prämierte Dokumentarfilm „El Botón de Nácar“ des chilenischen Regisseurs Patricio Guzmán ist in den deutschen Kinos angelaufen. Der Film erhielt auf der diesjährigen Berlinale den Silbernen Bären.