Chile de header

Chiles Nationalelf "La Roja" für den Laureus Award nominiert

Berlin, 14. April 2016. Am Montag, 18. April, trifft sich in Berlin die Sport-Elite aus der ganzen Welt zu den „Laureus World Sports Awards“. Die chilenische Nationalelf ist in der Kategorie „Breakthrough Team“ nominiert.

Auf der Gala im Palais am Funkturm (Messe Berlin) werden sportliche Spitzenleistungen des Jahres 2015 gewürdigt. 2015 war ein großes Jahr für Chiles Fußball, denn die Nationalmannschaft gewann erstmals in ihrer Geschichte den Amerika-Pokal (Copa América). Auf der FIFA-Rangliste steht „La Roja“ momentan auf Platz 4, und die besten Spieler des Andenlandes sind bei namhaften internationalen Clubs engagiert, z.B. Arturo Vidal beim FC Bayern München, Claudio Bravo beim FC Barcelona, und Alexis Sánchez kickt bei Arsenal.

Für Chile ist bereits die Nominierung eine besondere Auszeichnung zu einem ganz besonderen Zeitpunkt. Das Land hat in diesem Jahr schon zwei große Preise gewonnen: den Oscar für den besten Kurzfilm („Bear Story“) und den Pritzker-Preis für Architektur (Alejandro Aravena).

Gewählt werden die Gewinner der Laureus World Sports Awards in einer geheimen Abstimmung von einer Jury, der 55 prominente Mitglieder der Laureus Academy angehören.An der Preisverleihung werden aktive und ehemalige Sportpersönlichkeiten aus aller Welt teilnehmen. Mit dabei sind etwa Joachim Löw, Trainer der deutschen Nationalelf und Manager Oliver Bierhoff, der Golfer Martin Kaymer, die Parylympics-Stars Marie Bochet, Martin Braxenthaler, Anna Schafflhuber und Michael Teuber.

Zu den Sportgrößen, die seit 2000 mit einem Laureus-Award ausgezeichnet wurden, zählen Sprinter Usain Bolt, die Fußball-Größen Pele, Ronaldo und Zinédine Zidane, die Tennis-Stars Novak Djoković, Roger Federer, Rafael Nadal und Serena Williams sowie die Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher und Lewis Hamilton.

"Laureus": Die begehrte Trophäe für sportliche Exzellenz wird erstmals in Berlin verliehen. Foto: PR